Mehr Kunden Online gewinnen Teil 4

Die Bestrebungen in Google auf Seite 1 zu stehen und am besten auf Platz 1 sind groß, vielfältig und bisweilen sehr teuer. Es kommt darauf an, welches Produkt Du anbietest und in welcher Branche Du tätig bist, sprich wie groß Deine Konkurrenz auf dem Spielfeld ist. Warum eigentlich der ganze Trubel, fragst Du Dich jetzt vielleicht!? Allein in 2014 waren es über 2 Billionen Suchanfragen, die Menschen in das unscheinbare Google-Fenster eingegeben haben. Das sind immerhin über 5 Millionen Suchanfragen pro Tag(!). Wie genial wäre es nun, wenn Du mit Deinem Produkt von Deiner Zielgruppe mit Deiner Website oder Deinem Beitrag gefunden würdest und dadurch Menschen auf Dich aufmerksam würden? Mit dieser Geschäftsidee verdient Google pro Jahr über 60 Milliarden US-Dollar, davon 5 Milliarden aus Deutschland. Viele Adwords Anzeigen verpuffen und viele Werbebudgets werden vergeblich investiert, weil viele Hausaufgaben rund um diese Marketingstrategie nicht berücksichtigt werden und vorher abgearbeitet werden.

Inzwischen ist auch Facebook zu einem interessanten Mitstreiter auf dem Markt der Online-Werbeanzeigen geworden. Die Zielgruppe lässt sich leichter bestimmen, die Klicks sind günstiger, viele Argumente sprechen inzwischen für die größte Social Media Plattform. Auch hier ist es wichtig im Vorfeld strategisch zu planen und sich vor allem genau zu überlegen, wie man seine Zielgruppe am besten „abholen“ kann. Wie genau Du das machst, kannst Du in meinen anderen Artikeln zum Thema „Mehr Kunden Online gewinnen“ lesen und lernen. Ein paar Stichworte dazu sind der Aufbau eines Leadfunnels, Call To Actions einbauen, die Conversionrate erhöhen und vieles mehr. Es ist wie eine neue Sprache, die Du jedoch unbedingt lernen solltest!

Da der Online-Bereich immer mehr Zeit bei den Unternehmen in Anspruch nimmt und diese Zeit für die eigentlichen Kernaufgaben wegfällt, tendieren Unternehmer inzwischen dazu, Online-Marketing-Manager oder Social-Media-Manager einzubauen, um die Netzwerke und Online-Plattformen zu pflegen und aktiv zu halten. Das ist ein wichtiger Part, um neben dem bezahlten Traffic auch organische Suchmaschinentreffer zu erhalten. Welche Einträge sind die richtigen? Wo muss man heute vertreten sein? Was muss ich in welcher Reihenfolge abarbeiten? Das sind alles Fragen, die sich viele Unternehmen inzwischen stellen. Hier wird ebenfalls viel Geld ausgegeben und die Ergebnisse sind nicht immer die, die sich der Unternehmer wirklich wünscht.

In einem vorherigen Beitrag habe ich Dir ein paar Tipps an die Hand gegeben, mit denen du in Google nach vorne rutschen kannst. Heute möchte ich Dir ein Profi-Tool an die Hand geben, mit dem Du Dir die Position des Social-Media-Managers ersparen kannst und wahrscheinlich noch deutlich mehr Effekte in Deiner Onlinepräsenz erreichen kannst. Mit einem Local Listing Eintrag wirst Du in den wichtigsten Onlineportalen automatisch eingetragen.

Auf unserer Website kannst Du Deine Online-Präsenz kostenfrei checken:
http://mehr-leads.online/online-besser-gefunden-werden/

Diesen Artikel weiterempfehlen:Sie dürfen diesen Artikel gerne über social media teilen oder per eMail versenden.
Um auf diesen Beitrag einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie angemeldet sein.
Bitte klicken Sie hier um sich anzumelden, oder hier um sich einzuloggen.