Interimsmanagement auf dem Vormarsch

Der internationale Trend, Manager auf Zeit – sogenannte Interimsmanager – zu beauftragen, setzt sich fort. Diese Spezialisten kommen vor allem als Begleiter von Reorganisationen, für Start-ups, bei Mergers & Acquisitions sowie bei Sanierungs- und Restrukturierungsprojekten zum Einsatz.


Interimsmanager arbeiten in nahezu allen Branchen, sehr oft in großen Konzernen, Industrieunternehmen bzw. produzierenden Unternehmen, aber auch in international tätigen KMUs. Die wichtigsten Gründe für den Einsatz von Interimsmanagern: bei Restrukturierungen & Sanierungen., Kapazitätsengpässe und das kurzfristige Ausscheiden von Schlüsselkräften und daraus resultierende personelle Engpässe.

Die Anforderungen an einen Interimsmanager sind hoch. So werden neben rascher Verfügbarkeit und ausgeprägter Kommunikationsfähigkeit auch Umsetzungsstärke, eine hohe Sozial- & Führungskompetenz sowie fundierte Expertise erwartet. Als externer Experte übernimmt ein Interimsmanager klar abgegrenzte Aufgabenbereiche oder die Leitung ganzer Abteilungen. Die Vorteile für Unternehmen: Sie können Personalengpässe professionell abdecken, spezielle Managementsituationen unterstützen, Zeit und Honorar sind klar definiert.

Ein externer Manager mit Entscheidungsbefugnis kann frischen Wind in ein Unternehmen bringen. Oft gelingt es dadurch, eingefahrene Abläufe oder Strukturen zu durchbrechen oder Veränderungen anzustoßen. Und dabei ist es nicht unbedingt ein Nachteil, dass der Interimsmanager das Unternehmen nach einer gewissen Zeit wieder verlässt.

Aktuelles Video: http://youtu.be/yqGa_KD6mGE

Ihr Interim Manager

Markus Suppinger

  Excellence Interim Management Suppinger

  Immenlach 8
  D-76532 Baden Baden

  T     +49 (7221) 97 19 669
  M    +49 (151)  64640064
  ms@excellence-interim.management

  www.excellence-interim.management
  www.ddim.de/suppinger_markus

  www.suppinger.webinars-excellence.com

Diesen Artikel weiterempfehlen:Sie dürfen diesen Artikel gerne über social media teilen oder per eMail versenden.
Um auf diesen Beitrag einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie angemeldet sein.
Bitte klicken Sie hier um sich anzumelden, oder hier um sich einzuloggen.