Die Erbschaft

Krimi von Silvio Z.

Das Crowdfunding startete für nur 30 Tage am 16.10.2014 um 11.00 Uhr.

Nutzen Sie die Gelegenheit, interessante Goodies zusätzlich

zum Buch zu erhalten!

Unterstütze das Projekt von Silvio Z.

Und – Was bekommst du zurück? Hier klicken!

Nutzen Sie die Gelegenheit, interessante Goodies zusätzlich

zum Buch zu erhalten! 

Die Erbschaft – Krimi von Silvio Z.

Die Erbschaft – Ein Krimi der besonderen Art. Nicht guter Polizist gegen bösen Verbrecher wie meist, sondern, die Geschichte eines Mannes, der plötzlich zu Geld kommt und damit sein Leben so leben kann, wie er will. Aber das Leben wird nicht einfacher für ihn. Er und seine neuen falschen Freunde werden mehr und mehr zur tödlichen Gefahr in der gesamten Umgebung. Vergeltung, Reichtum, psychische Armut und Egozentrik lassen die Geschichte immer weiter zuspitzen, bis… Immer weiter dringt der Leser in seine Gedanken- und Tatenwelt vor.

Spannend, beängstigend und unterhaltend, von A bis Z gelungen, geradeaus in der Sprache, welche jenem umschriebenen Menschenschlag entspricht – so die Meinungen von denen, die das Buch schon probegelesen

 Prolog

 HEUTE

Die Tür der Anstalt fiel hinter ihm laut klackend ins Schloss. Über 15 Jahre war das seine nicht selbst ausgesuchte Heimat. Diesmal wollte er es intelligenter machen. Nie mehr sollte und wollte er hierher zurück – nie mehr! Die ganze Welt würde ihn kennen lernen.

Die Leiche der nackten, älteren Frau lag auf dem Rücken, umgeben von 30 .000 Liter blutdurchträngtem Wasser im grössten Wasserspiel Europas. Der Kopf fehlte, die Arme waren wie zum Gebet verschränkt. Ein blaugelber Stofffetzen aus Pyjamastoff war um den Hals gewickelt. Eine große Menschenmenge hatte sich an diesem Morgen auf der sonnenbeschienenen Terrasse des Seminarhotels zum Frühstück versammelt. Alle starrten in Richtung des Wasserspiels, welches um diese Zeit noch nicht eingeschaltet war. Keiner ass was. Alle sassen da, schauten ungläubig auf die unwirkliche Szenerie die sich ihnen darbot. Anfangs war da nur ein einzelner, hilflos dreinschauender Polizist, der mit der einen Hand wild gestikulierend, mit der anderen sein Handy ans Ohr pressend, die Leiche wie ein Schakal seine Beute umkreiste. Fünfzehn Minuten später schrien die Sirenen der Polizeifahrzeuge aus Zug durch  Unterägeri…

Silvio Z. http://www.inside-schweiz.ch/krimi

https://wemakeit.com/projects/krimi-die-erbschaft

Diesen Artikel weiterempfehlen:Sie dürfen diesen Artikel gerne über social media teilen oder per eMail versenden.
Um auf diesen Beitrag einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie angemeldet sein.
Bitte klicken Sie hier um sich anzumelden, oder hier um sich einzuloggen.